Reisen und Ausflüge

Senioren

Reisen und Ausflüge

Altersgerecht und barrierefrei

Im Alter klingt die Reiselust nicht ab. Und wieso auch? Im Wellnessurlaub am Bodensee oder im Strandkorb auf Norderney kannst Du es Dir richtig gut gehen lassen. Viele Hotels und Reiseanbieter haben sich außerdem auf die veränderten Ansprüche im Alter eingestellt. Sie bieten Komfort und Geselligkeit, ebenso wie Fitness und Entspannung. Ideal, um Neues zu entdecken und in Bewegung zu bleiben. Unsere Tipps und unsere Reise-Checkliste unterstützen Dich dabei.

Tipps für altersgerechtes Reisen

Rundum versorgt

(Kur-)Hotels, Kreuzfahrtschiffe und Urlaubsgebiete, die auf die Bedürfnisse von älteren Menschen spezialisiert sind, haben viel zu bieten: Neben barrierefreien Anlagen und komfortablen Zimmern verfügen sie meist auch über ein abwechslungsreiches Programm mit Wellness, Fitness und Unterhaltung. Ganz wichtig: Auch ein Mediziner ist für gewöhnlich vor Ort, so dass eine ärztliche Betreuung im Urlaub möglich ist.

Reisen ohne Hindernisse

Wenn lange Strecken, Treppen und Kopfsteinpflaster zum Problem werden, hilft nur eins: Den Urlaub anpassen. Im Reisebüro kannst Du Dich ausführlich beraten lassen, welche Reiseziele und Hotels für Dich infrage kommen.
Auch der Bundesverband Selbsthilfe Körperbehinderter e. V. (BSK e. V.) hat sich darauf spezialisiert, Menschen mit Mobilitätseinschränkungen zu einem unvergesslichen Reiseerlebnis zu verhelfen. Jedes Jahr veröffentlicht er den Katalog BSK-Urlaubsziele mit barrierefreien Reisezielen in Deutschland, Europa und Übersee. Den Katalog kannst Du im Internet unter http://www.bsk-reisen.org/ kostenlos bestellen.

Mit Gleichgesinnten reisen

Es muss nicht immer der Gardasee sein. Auch gleich um die Ecke locken tolle Ausflugsziele. Viele Busunternehmen bieten Fahrten speziell für Senioren an. Vor Ort warten geführte Besichtigungen oder leichte Wanderungen. Während der ganzen Zeit bist Du in geselliger Runde mit anderen entdeckungsfreudigen Menschen und knüpfst neue Bekanntschaften.
Sicherheitshinweis: Einige Veranstalter verbinden Busfahrten mit Verkaufsveranstaltungen. Immer wieder wird von betrügerischen Praktiken auf diesen Werbefahrten, auch Kaffeefahrten genannt, berichtet. Achte also darauf, dass Dein Reiseveranstalter seriös ist.

Reise-Checkliste

  • Gesundheitscheck: Lasse Dich vor Deinem Urlaub untersuchen. Dein Arzt kann entscheiden, ob Dein Gesundheitszustand den geplanten Urlaub zulässt und worauf Du unterwegs achten solltest.
  • Faktorpräparat: Besprich mit Deinem Arzt, wie viel Faktorpräparat Du mitnimmst und wie Du es am besten transportierst und lagerst.
  • Ärztliche Dokumente: Dein Arzt stellt Dir ein Dokument mit Hinweisen zur Notfallbehandlung und – wenn nötig – eine Bescheinigung zum Mitführen von Faktorpräparaten für den Zoll aus.
  • Hämophilie-Zentren: Erkundige Dich, ob es an Deinem Urlaubsort ein Hämophilie-Zentrum gibt, an das Du Dich bei Fragen oder Problemen wenden kannst. Nimm am besten schon vor der Reise Kontakt auf. Dein Ansprechpartner im Hämophilie-Zentrum hilft Dir dabei.
  • Krankenkasse: Informiere Dich bei der Krankenkasse, welche Leistungen bei Auslandsreisen von der Versicherung abgedeckt sind. Eventuell ist eine zusätzliche Auslandsreise-Krankenversicherung sinnvoll.
  • Reiseapotheke: Besprich mit Deinem Arzt, welche Medikamente in Deine Reiseapotheke gehören.
  • Verständigungshilfe: Unseren kleinen Sprachführer gibt es auf Englisch, Französisch, Spanisch und in vielen weiteren Sprachen. Er enthält die wichtigsten Sätze und Wörter in Bezug auf Hämophilie.

Auf unseren Reise-Seiten (Link zu 6.3. Reisen) findest Du weitere Tipps für Deine Urlaubsplanung, eine Dokumenten-Checkliste und Verzeichnisse von Hämophilie-Zentren in Deutschland und weltweit.