Ernährung

Berufseinsteiger

Ernährung

Mehr Energie und Leistung

Gesunde Mahlzeiten kommen im stressigen Berufsalltag meist zu kurz. In der Mittagspause stehen vor allem Schnitzel, Pasta und Currywurst auf dem Speiseplan. Doch nach kalorienreichem Essen sinkt der Blutzuckerspiegel genauso schnell, wie er angestiegen ist. Die Folge: Der Heißhunger kehrt zurück und wir naschen auch noch Kuchen und Kekse im Büro.

Im Job sitzen wir zudem den ganzen Tag, und anstatt nach Feierabend Sport zu treiben, liegen wir auf der Couch. Menschen mit Bürojob kommen so im Schnitt auf 11 Stunden Sitz-Zeit pro Tag. Wenig Bewegung und falsche Ernährungsgewohnheiten führen schnell zu Übergewicht und begünstigen die Entstehung von Lifestyle-Erkrankungen wie Diabetes (Typ 2) und Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Besonders bei Hämophilie gilt: Jedes Kilo zu viel ist Gift für die Gelenke und erhöht das Risiko für Gelenkblutungen.

Fit und konzentriert im Büro

Wie fühlst Du Dich nach einer Pizza Hawaii in der Mittagspause? Vermutlich eher träge als fit. Ernährst Du Dich hingegen vollwertig und vitalstoffreich, bist Du länger leistungsfähig und kannst Dich auch nach langen Meetings noch konzentrieren. Hier ein paar Tipps für eine gesunde Ernährung im Büro-Alltag:

  • Power-Start: Wer mit einem gesunden Frühstück in den Tag startet, bekommt am Vormittag nicht so schnell Hunger und auch die Mittagsportion fällt kleiner aus. Vor allem Vollkornprodukte halten länger satt als z. B. Weißbrot. Wie wäre es mit einem Müsli aus nährstoffreichen Haferflocken und Nüssen? Frisches Obst dazu liefert zahlreiche Vitamine.
  • Gefüllte Lunch-Box: Der Hunger kommt meist plötzlich. Dann laufen wir zum nächsten Imbiss und essen irgendetwas, das schnell satt macht. Mit ein wenig Vorbereitung fällt Dein Büro-Lunch ausgewogener aus. Deine Brotdose könnte z. B. ein Vollkornbrot mit Avocado und Tomaten enthalten. Suppen und Eintöpfe, die Du zuhause vorkochst und portionsweise einfrierst, kannst Du wunderbar in der Büro-Küche aufwärmen. Auch Salate mit Bulgur oder Hirse sind gesunde und leckere Sattmacher.
  • Frisches aus der Kantine: Du möchtest nicht auf die Freitags-Currywurst aus der Kantine verzichten? Dann genieße sie in vollen Zügen! Bevorzuge dafür aber an den anderen Tagen gesunde Gerichte und greife vor allem zu Vollkornprodukten, Salaten und Obst.
  • Konzentriert essen: Versuche, so selten wie möglich am Schreibtisch zu essen. Durch Ablenkung merken wir nicht, dass wir bereits satt sind, und essen immer weiter. Plane feste Zeiten für Deine Mahlzeiten ein und nimm sie bewusst in der Büro-Küche oder im Restaurant zu dir. So lenkst Du Dich auch vom Bürostress ab und kannst kurz durchatmen.
  • Wasser statt Cola: Im Alltag vergessen wir häufig, genug zu trinken. Durch Dehydration können wir allerdings müde werden. Außerdem füllt ein großes Glas Wasser den Magen und der Hunger stellt sich langsamer ein. Meide Energy- und Soft-Drinks, denn sie enthalten sehr viel Zucker.
  • Vollwertige Snacks: Im Alltag können wir viele leere Kalorien einsparen, wenn wir z. B. weniger Kuchen, Schokoriegel und Co. futtern. Gesunde Alternativen für den kleinen Appetit sind Nussmischungen oder selbstgemachte Müsliriegel.

Auf unseren Ernährungsseiten (Link zu 5. Ernährung) findest Du viele weitere Tipps und kannst neue Lieblingsrezepte in unserem Food-Blog entdecken.